Unsere Go Ahead! Geschichte beginnt im Jahr 2005 in Südafrika. Sechs junge Erwachsene aus Deutschland leisteten einen Freiwilligendienst in dem Waisenheim “God‘s Golden Acre” (GGA) in der Region KwaZulu-Natal.

Während ihres Aufenthalts in Südafrika wurden sie mit extremer materieller Armut und der starken Verbreitung von HIV/Aids in der Region konfrontiert. Zunächst schien es ihnen fast unmöglich, selbst auf diese Situation Einfluss zu nehmen.

Dieser Eindruck änderte sich aber, als die sechs gemeinsam eine dreiwöchige Tour der jungen südafrikanischen Künstlergruppe „Young Zulu Warriors“ durch Deutschland und die Niederlande organisierten. Dabei ist eine erhebliche Summe an Spenden zusammengekommen. Mit den Spenden unterstützten sie den Projektpartner in Südafrika bei der Finanzierung der gesamten anfallenden Schulgebühren für das Jahr 2007 für alle Kinder des Kinderheims.

Eine Idee nimmt Gestalt an

Mit dem Rückenwind der erfolgreichen „Young Zulu Warriors“-Tour entstand dann die Idee, eine eigene Organisation zu gründen. Durch die Hilfe zahlreicher UnterstützerInnen und professioneller MentorInnen nahm die Idee immer mehr Gestalt an. Am 26. Mai 2007 war es dann endlich so weit: Go Ahead! wurde gegründet.

Die Idee der Gründer ist seitdem fortgetragen worden und hat sich entfaltet: Junge Menschen in Deutschland werden selber aktiv und bringen ihre Fähigkeiten und ihr Engagement ein, um Kindern und Jugendlichen in Subsahara-Afrika den Zugang zu Bildung zu erleichtern.

Mehr dazu unter Arbeit &Ziele.