Im Alter zwischen drei und sieben Jahren werden wichtige Grundlagen für die schulische Ausbildung eines Kindes, aber auch die Entwicklung von sozialen und körperlichen Fähigkeiten gelegt. Gerade die vorschulische Bildung wird aber leider oft vernachlässigt. Darum unterstützt Go Ahead! ausgewählte Vorschulen. Hier werden die Kinder auf die Grundschule vorbereitet und wachsen in einem gesicherten Umfeld auf.

Mit dem Early Education Programme wollen wir erreichen, dass immer mehr Kinder auch in Subsahara-Afrika eine adäquate vorschulische Bildung erhalten. Dadurch werden auch die Eltern und weiteren Familienmitglieder der Kinder unterstützt, die beruhigt ihrer Arbeit nachgehen und für den Unterhalt ihrer Familie sorgen können.

Um diese Ziele zu erreichen, arbeiten wir in Südafrika mit den Partnern Pastoral Preschool and Crèche und 1000 Hills Community Helpers/Imbaliyezwe School sowie in Uganda mit dem Partner ACTS zusammen.

Durch das Programm werden an den Vorschulen Kosten übernommen für

  •     Mahlzeiten und Lebensmittel,
  •     Anschaffung von Unterrichts- und Spielmaterialien,
  •     Bezahlung von Lehrkräften und
  •     weitere laufende Ausgaben

Wie kann ich das Programm unterstützen?

Für die Übernahme der oben geschilderten Leistungen durch unser Early Education Programme bedarf es pro Kind nur umgerechnet sechs Euro pro Monat! Aktuell können wir so mit der Hilfe von über 100 regelmäßigen Spendern und Spenderinnen schon über 200 Vorschulkinder unterstützen.

Bei Interesse kannst du einfach unser Spendenformular für das Early Education Programme ausfüllen.

In regelmäßigen Abständen bekommst du ein schriftliches Update von uns per Mail zugesandt. Dies enthält Informationen direkt von den Vorschulen über deren Entwicklung, Neuigkeiten und auch Probleme, mit denen die Vorschulen zu kämpfen haben. So erhälst du einen direkten Eindruck von dem Leben vor Ort und vom positiven Einfluss des Programms.

Projekt Aktuell: Die letzten Berichte des Early Education Programmes kannst du im Bereich Transparenz herunterladen.

Weitere Fragen? Dann wende dich bitte an Raphaela Pauken (r.pauken@goahead-organisation.de)